Grund- und Werkrealschule Creglingen
Elternbrief der Schulleitung
Elternbrief der Schulleitung
 
 

Liebe Eltern,

mittlerweile befinden wir uns in der dritten Fernlernwoche und nutzen die Möglichkeit dieses Elternbriefs, um aus der Ferne mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Stellten in der ersten Woche vor allem das Hineinfinden in den Schulalltag, die ausfallenden Server und das Einrichten von Zugängen alle Beteiligte vor Herausforderungen, gilt es nun, vor dem Hintergrund, dass wir alle voraussichtlich mit dieser Situation noch weitere Wochen umgehen müssen, den Fernlernunterricht so zu „ritualisieren“, dass eine gewisse Routine entstehen kann. Wir wissen, dass Sie als Eltern, vor allem mit Kindern in den Grundschulklassen und den unteren Klassen der Sekundarstufe viel Unterstützung leisten, damit der „Unterrichtsalltag“ reibungslos ablaufen kann und dafür danken wir Ihnen recht herzlich.

Wir freuen uns auch über Rückmeldungen, die Sie uns zukommen lassen und die uns helfen, das Fernlernen an unseren Schulen weiterzuentwickeln. Gerade in dieser, für alle Beteiligten, schwierigen Phase sind wir auch zukünftig über Ihr Feedback dankbar.

Wie Sie alle warten auch wir auf verlässliche Informationen, ob und wie eine zumindest teilweise Schulöffnung ab kommender Woche erfolgen wird. Die Grundschulklassen sowie die Abschlussklassen der Werkrealschule und der Realschule stehen hierbei sicherlich auch bei den politischen Entscheidungen im Fokus. Wir gehen davon aus, dass wir uns diesbezüglich gegen Ende der Woche nochmals mit neuen Informationen bei Ihnen melden werden.

Ich denke, uns ist allen klar, dass der Präsenzunterricht durch nichts zu ersetzen ist. Nachdem wir uns nun aber wiederholt in einer längeren Phase des Fernlernens befinden, ist es für uns nachvollziehbar, wenn Sie als Eltern die Befürchtung haben, dass Ihre Kinder inhaltlich weniger Themen behandeln und im Nachgang möglicherweise vieles aufarbeiten müssen. Diese Angst wollen wir Ihnen ein Stück weit nehmen, denn von unseren Kolleginnen und Kollegen haben wir bisher die Rückmeldungen erhalten, dass Ihre Kinder größtenteils sehr gut mitarbeiten. Auch wir als Schulleitung haben diese Situation im Blick. Da aufgrund von Corona allerdings auch fast alle außerunterrichtlichen Veranstaltungen weggefallen sind, konnte schon in den letzten Monaten und kann auch zukünftig intensiver das Kerncurriculum der einzelnen Fächer bearbeitet werden.

Abschließend möchten wir Sie noch auf zwei schulorganisatorische Änderungen hinweisen. Nachdem Herr Vogel aus der Elternzeit zurückkehrt, wird im Sekundarbereich zum 08.02.2021, dem Beginn des zweiten Halbjahres, eine Stundenplanänderung greifen. Diese ist mit Anpassungen von Lehraufträgen verbunden und beinhaltet unter anderem auch Fachwechsel. Die Kernzeiten (z.B. Nachmittagsunterrichte) der Klassen bleiben durch die Änderungen unberührt. Die Klassen, die von einer Änderung der Lehraufträge betroffen sind, wurden diesbezüglich bereits im Januar informiert. Die neuen Stundenpläne gehen den Klassen über den Klassenlehrer zu. Danke für Ihr Verständnis.

Gleichzeitig heißen wir Frau Katherina Esslinger, als neue Kollegin in unserer Schulfamilie herzlich willkommen. Ab Februar wird sie im Sekundarbereich ihr Referendariat in den Fächern Mathematik und Sport beginnen.

Mit freundlichen Grüßen aus der Schule,

D. Romen, M. Frank und M. Häfner